Sommerfest und Verabschiedung der Schulkinder

Einmal im Jahr versammeln sich alle Pützelzwerge mit ihren Eltern und Erziehern auf der Wiese am Forsthaus Halt zum Sommerfest. Eine beliebte Tradition, die jedes Jahr wieder für alle Beteiligten viele Höhepunkte bereit hält. So bereiten z. B. die Erzieher für die Familien Aufgaben vor, die alle auf eine Ralley durch den Wald führt. In diesem Jahr waren mehrere Stationen mit Seilkonstruktionen aufgebaut, wo alle ihr Geschick zeigen konnten:

                    

Anschließend wurden die Zelte aufgebaut, wobei in diesem Jahr aufgrund des Wetters einige Familien es vorzogen, zu Hause zu schlafen und am nächsten Morgen wieder zu kommen. Es wurde gegrillt und dank Petra und Carsten gab es in diesem Jahr zum ersten Mal Pommes dazu, das war der Renner. Natürlich durfte auch das Lagerfeuer nicht fehlen, an dem noch fleißig Stockbrot gebacken und Musik gemacht wurde, wofür Carmen und Ulli extra ihre Instrumente mitbrachten. Bei einsetzender Dunkelheit bewaffneten sich dann alle mit Taschenlampen um zur Nachtwanderung aufzubrechen. Wie sehr sich so ein Waldweg im Dunkeln doch verändert. Abschließend für den Abend wurde von Eva-Maria noch eine Geschichte vorgelesen, bevor sich alle in ihre Schlafsäcke oder aber nach Hause begaben.

Zum Frühstück am nächsten Morgen waren auf jeden Fall alle wieder da. Höhepunkt des Vormittags ist der Abschlußkreis mit der Verabschiedung der Schulkinder. Diese bekommen von ihren Erziehern Mappen mit ihren Bildern, ein liebevoll gestaltetes Fotoalbum sowie eine Schultüte mit allerlei kleinen Überraschungen geschenkt.

                    

Und hier nochmal alle zusammen:

ABC Schützen

Unsere Schulkinder 2014 – Annalena, Liv, Felix, Emma, Rouven, Neo, Louise und Pia